Veranstaltungen aktuelles Kalenderjahr

AMF-Arbeitskreis „Altenburger Land“   -   Berichte 2019  -

 

Veranstaltung 2019-1

Mit der Ersten der vier geplanten öffentlichen Veranstaltungen des Kalenderjahres 2019 boten die Familienforscher des AMF-Arbeitskreises „Altenburger Land“ den Mitgliedern, Interessierten, Neueinsteigern und Gästen am Samstag, 23.03.2019, 10:30 Uhr, in der Gartengaststätte „Ost“ Altenburg, eine Ahnenbörse an. Ziel war es, die persönlichen Kontakte und Forschungsinformationen in direkter Weise zu knüpfen, zu pflegen oder zu entwickeln.

Die Wahl von Wochentag und Zeitpunkt richtete sich speziell an interessierte Forscherinnen und Forscher mit beruflichen oder privaten Herausforderungen, wie beispielsweise ein auswärtiges Studium, Montage- bzw Schichtarbeit oder familiäre Verpflichtungen, wie Pflege oder Betreuung, welche an Wochentagen bisher keine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme gefunden hatten und hier Hilfestellung, Forscheraustausch oder das Gespräch suchten.

Die positiven Erfahrungen der letzten Ahnenbörsen nutzten 31 Teilnehmer. Im Rahmenprogramm zeigte und erläuterte der Leiter des AK, Herr Steffen Klingner, Beispiele und heutige Möglichkeiten der Internet-Forschung und positive Entwicklungen der Datenaufbereitung in einer Präsentation mit Vertiefungsinformationen zu den böhmischen Archiven und Kirchenbüchern mit dem Thema: „Familienforschung im Internet – Datensuche und Informationsgewinnung am Beispiel böhmischer Archive“

Zusammenfassend wird empfohlen: Für Neueinsteiger sei als grundsätzlich auf die Internetseiten der Vereine in ihren geografischen Spezialgebieten hingewiesen, beispielsweise die Arbeitsgemeinschaft für Mitteldeutsche Familienforschung e.V. (AMF) für das Gebiet der ostdeutschen Länder, im Internet unter: www.amf-verein.de , die Arbeitsgemeinschaft für Ostdeutsche Familienforscher (AGOFF) für das Gebiet Ostpreußens und Polen mit Schlesien, unter: https://agoff.de oder der Verein für Sudetendeutsche Familienforschung (VSFF) für Tschechien-Böhmen, unter: https://sudetendeutsche-familienforscher.de. Diese und andere Vereine haben auf Ihren Informationsplattformen mit großem Fleiß viele nützliche Informationen, Übersichten, Links und Daten, aber auch Fehler- und Problemhinweise zusammengetragen, welche die Forschung erleichtert und Wege zur Lösung aufzeigt.

Die tschechisch-böhmischen Archive von Prag, Pilsen, Leitmeritz, Zamrsk, Troppau, Brünn und Wittingau sind in Ihrer Datendigitalisierung weit fortgeschritten und bieten relativ leichte Zugänglichkeit zu den Daten, wenn auch mit unterschiedlichen optischen Darstellungen. Neben der Vorstellungen dieser Internetseiten mit Ihnen optischen Gestaltungen und Handhabbarkeiten wurden Tips und Anregungen zur Nutzung und Datensicherung gezeigt.

Ein weiter Programmpunkt war die Vorstellung von Literatur und die neuen Angebote des AMF-Buchversandes wie, „Die Musterungslisten des Herzogtums Sachsen-Altenburg“ in 4 Bänden , die Mitteldeutschen Ortsfamilienbücher und Forscherkontaktlisten, welche mit Interesse begutachtet wurden.

Die Verbindung von aktuellem Kurzvortrag und Austauschplattform, in einer öffentlichen Veranstaltung, als Ahnenbörse, soll in der nächsten Zeit, im Wechsel mit den beliebten Vortragsveranstaltungen, angeboten werden. Konkret ist eine Ahnenbörse als Abschlußveranstaltung dieses Kalenderjahres für Samstag, den 23.11.2019, 10:30 Uhr geplant. Dann freuen wir uns wieder auf das freundliche Team der Gartengaststätte „Ost“ Altenburg, welches uns mit Speis, Trank und gelungener Gestaltung der Räumlichkeiten viel Freude bereitete und ihnen dafür ein herzliches Dankeschön gebührt.

Altenburg, 15.04.2017, Steffen Klingner

 

 

nach OBEN

 

Ende